Audiothek

Die wissenschaftliche Audiothek des Instituts für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien sammelte - ausschließlich für universitätsinterne Forschungs- und Lehrzwecke - Hörspiele, Tonmitschnitte von Theateraufführungen, Interviews und weiteres fachlich relevantes Tonmaterial. Sie ist KEINE für die allgemeine Öffentlichkeit zugängliche Einrichtung!

Benützung

Bestandskatalog der Audiothek (Zugriff nur mit gültigem uaccount der Universität Wien möglich).

Die Audiothek ist nur durch Angehörige (Studierende und Mitarbeiter) der Universität Wien im Rahmen von Forschung und Lehre benutzbar. In Ausnahmefällen kann auch Angehörigen anderer Forschungs- und Lehreinrichtungen ein befristeter Zugang gewährt werden. Für sämtliche Informationen hinsichtlich der konkreten Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen wenden Sie sich bitte direkt an Mag. Dr. Anton Fuxjäger, anton.fuxjaeger@univie.ac.at.

Die in usearch verzeichneten Audio-CDs der Fachbereichsbibliothek Theater- Film- und Medienwissenschaft können - wie Bücher - über usearch bestellt und entlehnt werden.

Informationen zum Bestand

Die Bestände der Audiothek werden seit 2011 nicht weiter ausgebaut. Sie umfassen ca. 12000 Titel auf etwa 6000 Tonträgern:

  • CDs [3230]
  • Audiokassetten [1914]
  • Tonbänder [331]
  • DAT-Bänder [225]
  • Minidiscs [172]
  • Schellacks [61]
  • Schallplatten [35]

Sammlungsschwerpunkte waren:

  • Aufnahmen von Theateraufführungen der 50er, 60er, 70er und 80er Jahre
  • Historische Hörspielaufnahmen
  • Experimentalhörspiele, Musik-, Pop-, u. Monologhörspiele
  • Medienkunst und Audio-Art
  • Features, Portraits, Lesungen und Interviews
  • Historische Sprachaufnahmen (darunter Teile der [ehem.] Sammlung Teuchtler)
  • philosophische Beiträge
  • Eigenproduktionen Studierender der Theaterwissenschaft, Mitschnitte von Veranstaltungen, Vorlesungen und theaterwissenschaftlich relevanter Events
  • Dokumentationsgespräche des Forschungsprojektes Experimentelles Theater in Österreich 1945-1983