Forschung

Forschungsfelder

Theater-, Film- und Medienwissenschaft schreibt die Geschichte eines besonderen kulturellen Verhaltens, jenes der mimetischen Kommunikation: Dabei stehen nicht Texte, sondern mimetisch-kommunikatives Handeln im Mittelpunkt. Weder eine Trennung der "Performing Arts" nach ihren einzelnen Medien noch eine Einschränkung auf ein einziges Medium entspricht daher dem Selbstverständnis des Wiener Instituts. Die Wiener Theater-, Film- und Medienwissenschaft geht von einer integrativen Konzeption ihrer Gegenstandsbereiche aus und fasst diese in historischer Perspektive. Grundlegende Bereiche der Forschung sind Geschichte, Phänomenologie und Theorie des Theaters und der Medien sowie anthropologische, technische und ästhetische Komponenten des Theatralen und Medialen.

 

Die zentralen Forschungsfelder des Instituts sind:

  • Intermedialität
  • Theater- und Medienkulturen der Neuzeit
  • Theater- und Kulturwissenschaft
  • Theorie des Films

 

Weiters gehören folgende Bereiche zu den integralen Forschungsgebieten:

  • Kulturwissenschaftliche Grundlagenforschung
  • Kunst- und kulturtheoretische Analyse von Theater, Film und digitalen Medien
  • Erforschung der Populärkultur in Geschichte und Gegenwart / Cultural Studies
  • Theateranthropologie
  • Performance- und Tanztheaterforschung
  • Analyse der Dramaturgien in Kunst und Alltag
  • Inszenierungsanalyse
  • Genderforschung
  • Musiktheaterforschung
  • Wirkungs- und Rezeptionsforschung
  • eLearning und eResearch
  • Dokumentation: Erstellung wissenschaftlicher Datenbanken zur Quellenerschließung und Archivierung