Mag. Dr. Joachim Schätz

Sprechstunde: Donnerstag, 10:00-11:00 Uhr, Rotunde, Zimmer 2H458. Bitte melden Sie sich bis zu 24 Stunden vorher per E-Mail an.

Wintersemester 2021
170133 PS Proseminar "Filmtheorie" mit Schreibwerkstatt - Eine fröhliche Wissenschaft? Komödie (in) der Filmtheorie
Sommersemester 2021
170133 PS Proseminar "Filmtheorie" mit Schreibwerkstatt - Bestimmte Bilder. Filmtheorien der Kontrolle und Freisetzung
170235 UE Übung "Inszenierte Räume" - Weltverkehr der Bilder. Raum im Reisefilm
Wintersemester 2020
170133 PS Proseminar "Filmtheorie" mit Schreibwerkstatt - Eine fröhliche Wissenschaft? Komödie (in) der Filmtheorie
170603 SE MA 1.1. "Inszenierungsformen und ästhetische Wahrnehmung" - "Two people in a room, talking." Gerede und Gespräch im Film

Schätz, J 2020, Film and Photography. in I Zechner, R McFarland & G Spitaler (Hrsg.), The Red Vienna Sourcebook. Camden House, An imprint of Boydell & Brewer Inc., Rochester, Studies in German Literature Linguistics and Culture, S. 526 – 544.

Schätz, J 2020, Film und Fotografie. in I Zechner, R McFarland & G Spitaler (Hrsg.), Das Rote Wien: Schlüsseltexte der Zweiten Wiener Moderne 1919-1934. de Gruyter Oldenbourg, Berlin/Boston, S. 668-689. https://doi.org/10.1515/9783110641622


Schätz, J 2020, Wien baut auf, Film baut mit: Formen und Foren der Filmwerbung für die Bautätigkeit des Roten Wien. in H Stühlinger (Hrsg.), Rotes Wien publiziert: Architektur in Medien und Kampagnen. Mandelbaum, Wien/Berlin, S. 167-182.



Schätz, J 2019, Verpasstes Rendezvous im Close Up: Gegenläufige Bewegungen in der Film- und Kinopolitik des Roten Wien. in WM Schwarz, G Spitaler & E Wikidal (Hrsg.), Das Rote Wien. 1919 bis 1934: Ideen. Debatten. Praxis. Birkhäuser, Basel, S. 324-327.


Schätz, J, Mapping Colin Ross, 2017, Webpublikation.


Schätz, J 2017, Unscharf aus Eigensinn: »Analog Pleasure. Part 2«. in Viennale 2017: Festivalkatalog. Wien, S. 284-285.

Schätz, J, Fraueneder, I & Schmiedecker, A 2017, Zusammen sehen, Zündstoff bergen: Mit Elisabeth Büttner arbeiten . in Diagonale 2017: Festivalkatalog. S. 274-275.

Schätz, J, Colpan, S & Nsiah, L (Hrsg.) 2014, Sponsored Films: Strategien und Formen für eine modernisierte Gesellschaft. Bd. Zeitgeschichte 2/2014, Studien Verlag, Wien.

Schätz, J, Colpan, S & Nsiah, L 2014, 'Verbinden, Formen, Aufbauen: Brückenbauer und die Produktivität des Kinos', Zeitgeschichte, Jg. 41. Jahrgang, Nr. 2/2014, S. 102 - 121.

Schätz, J 2014, Lieder vom bedrohten Leben: Erbschaften des Schnitts in Werner Hochbaums Morgen beginnt das Leben (1933). in WM Schwarz & I Zechner (Hrsg.), Die helle und die dunkle Seite der Moderne: Festschrift für Siegfried Mattl. Turia & Kant, Wien, S. 318 - 325.

Schätz, J 2014, Pflicht als Kür: Drei Auftragsfilme von Ferry Radax. in O Mörth, I Hirt & G Vogt (Hrsg.), Ferry Radax: Vision, Utopie, Experiment. Sonderzahl, Wien, S. 102 - 116.

Schätz, J 2014, Werner Hochbaum: A Man Between. in P van Bagh & GL Farinelli (Hrsg.), Il Cinema Ritrovato: XXVIII edizione. Cineteca di Bologna, Bologna, S. 284 - 291.

Schätz, J, Robnik, AD, Lie, S & Eschkötter, D 2013, Zuviel machen - Trying too hard. in A Ofner & H Hurch (Hrsg.), Jerry Lewis., 7, Schüren Verlag, Wien, S. 89-99.

Schätz, J & Nsiah, L 2013, Avant-garde and Convention? Two (Advertising) Filmmakers. in Play & Prosume : Schleichende Werbung und Schnelle Avantgarde. Ausstellungskatalog. Verlag für moderne Kunst Nürnberg GmbH, Nürnberg, S. 93-99.

1 - 20 von 30

Lebenslauf

• 2004-2009 Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft (Wahlfachmodul Cultural Studies) an der Universität Wien
• 2006-2013 Filmkritiker der Wiener Stadtzeitung "Falter"
• 2009 Mag. phil. der Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Universität Wien
• 2010-2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Wien
– finanziert über Drittmittel: DOC-team-Stipendium für das Projekt "'Sponsored Films' und die Kultur der Modernisierung. Schnittstellen zwischen Ökonomie und Ästhetik im österreichischen Werbe- und Industriefilm"
• 2012 Forschungsaufenthalt an der Amsterdam School for Cultural Analysis und dem Institut für Medienwissenschaft der Universiteit van Amsterdam, Niederlande
• 2013-2014 Senior Scientist (Vertretungsstelle) am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien
• 2014-2015 Administrativer Mitarbeiter der Universität Wien (interfakultäre Forschungsplattform "Mobile Kulturen und Gesellschaften")
• 2014-2018 Mitglied der Programmkommission der "Duisburger Filmwoche. Festival des deutschsprachigen Dokumentarfilms"
• 2015-2017 Researcher am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft, Wien
– finanziert über Drittmittel: FWF-Projekt "Welterkundung zwischen den Kriegen. Die Reisefilme des Colin Ross (1885-1945)"
• 2017 Dr. phil. an der Universität Wien
• 2017-2019 Wissenschaftskoordinator am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft, Wien
• Jänner bis Februar 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Mitglied des Management Teams der Horizon 2020 Innovation Action "Visual History of the Holocaust: Rethinking Curation in the Digital Age" am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft, Wien
• seit März 2019 Universitätsassistent (post doc) am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien
• seit Juli 2019 Leiter des FWF-Forschungsprojekts "Praktiken des Lehr- und Unterrichtsfilms in Österreich" (P 32343)

Forschungsinteressen

• Gebrauchszusammenhänge des Films
• Poetiken und Politiken der Komödie
• Theorien des Details
• Schnittstellen von Ökonomie und Ästhetik
• Dokumentarfilm
• Österreichische und deutsche Film- und Kinogeschichte

Aktuelle Forschungsaktivitäten

• Forschungsprojekt "Praktiken des Lehr- und Unterrichtsfilms in Österreich" (FWF P 32343) an der Universität Wien, mit Nationalem Forschungspartner Ludwig Boltzmann Institute for Digital History (Juli 2019 bis Juni 2022)
Website: lehrfilmpraktiken.univie.ac.at
• Berater der Horizon 2020 Innovation Action "Visual History of the Holocaust: Rethinking Curation in the Digital Age" (2019-2022)
• Mitglied des internationalen kulturwissenschaftlichen Forschungsnetzwerks „BTWH – The Emergence of Modernity“ (http://btwh.info)

Publikationen

Mongrafien

Ökonomie der Details. Österreichs Industrie- und Werbefilm zwischen Rationalisierung und Kontingenz (1915-1965). München: edition text + kritik 2019.

Amerikanische Komödie. Kino | Fernsehen | Web (mit Daniel Eschkötter, Lukas Foerster, Nikolaus Perneczky und Simon Rothöhler). Berlin: Kadmos 2016.

Herausgaben

Sponsored Films. Strategien und Formen für eine modernisierte Gesellschaft (hg. mit Sema Colpan und Lydia Nsiah). Themenheft des Journals Zeitgeschichte, 41 (2014) 2.

Werner Hochbaum. An den Rändern der Geschichte filmen (hg. mit Elisabeth Büttner). Wien: Filmarchiv Austria 2011.

Online-Publikationen

Mapping Colin Ross, http://colinrossproject.net – Koordination; Konzept (mit Ingo Zechner); Fallstudien und Texte (mit Nico de Klerk, Kristin Kopp und Katalin Teller), Wien 2017.

Aufsätze, Artikel, Einzelbeiträge

"Wien baut auf, Film baut mit. Formen und Foren der Filmwerbung für die Bautätigkeit des Roten Wien", in: Stühlinger, Harald (Hg.): Rotes Wien publiziert. Architektur in Medien und Kampagnen, Wien/Berlin: Mandelbaum 2020, S. 167-182.

"Film and Photography", in: McFarland, Rob; Spitaler, Georg; Zechner, Ingo (Hg.): The Red Vienna Sourcebook. Rochester: Camden House, S. 526-544.

"Film und Fotografie", in: McFarland, Rob; Spitaler, Georg; Zechner, Ingo (Hg.): Das Rote Wien. Schlüsseltexte der Zweiten Wiener Moderne 1919-1934. Berlin/Boston: De Gruyter Oldenbourg 2020, S. 668-689.

Rezension: "Katherine Groo: Bad Film Histories. Ethnography and the Early Archivee", in: rezens.tfm (2020) 1, 25.05.2020.
"Gerd Kroske. Deutschlandbilder", 5 Programmtexte, Programmheft Österreichisches Filmmuseum Jänner/Februar 2020, S. 44, 45, 48, 50.

Rezension: "Was Kino-Mutant*innen zum Schwingen bringen", in: kolik.film (2019) 32, S. 93-95.

"Verpasstes Rendezvous im Close Up. Gegenläufige Bewegungen in der Film- und Kinopolitik des Roten Wien", in: Schwarz, Werner Michael; Spitaler, Georg (Hg.): Das Rote Wien. 1919 bis 1934. Ideen. Debatten. Praxis. Basel: Birkhäuser 2019, S. 324-327.

Rezension: "The American Marshall Plan Film Campaign and the Europeans: A Captivated Audience? By Maria Fritsche", in: The Moving Image (2018) 2, S. 168-171.

"Comrade Lisa: spousal labor and family branding in Colin and Lisa Ross's travel media" (mit Katalin Teller), in: Meens, Flores; Sintobin, Tom (Hg.): Gender, Companionship, and Travel. Discourses in Pre-Modern and Modern Travel Literature. London/New York: Routledge 2018, S. 233-249.

"Gezielte Maßlosigkeiten. Zur Projektemacherei in einigen Personenporträts Werner Herzogs", in: Bachmann, Alejandro; Koch, Michelle (Hg.): Echos. Zum dokumentarischen Werk Werner Herzogs. Berlin: Vorwerk 8 2018, S. 255-266.

"Brooks, Albert", in: Foerster, Lukas; Perneczky, Nikolaus (Hg.): The Real Eighties. Amerikanisches Kino der Achtziger Jahre: Ein Lexikon, Wien: Synema 2018, S. 15-26.

"Wahr, aber wenigstens unschön. Ingmar Bergman als Auteur von Bürgerlichkeit", in: kolik.film (2018) 29, S. 18-22.

"Strategie der Streuung. Das multimediale Geschäftsmodell des Reisefilmers Colin Ross (1885-1945) in den Protokollen des Brockhaus-Verlags", in: Filmblatt 21 (2017) 61-62, S. 104-109.

"Unscharf aus Eigensinn" [Zum Viennale-Special "Analog Pleasure. Part 2"], in: Viennale 2017, Festivalkatalog, S. 284-285.

"Parsing the Archive of Rudolf Mayer Film, Vienna, 1937–9", in: Florin, Bo; de Klerk, Nico; Vonderau, Patrick (Hg.): Films That Sell. Moving Pictures and Advertising, London: BFI/Palgrave MacMillan 2016, S. 257-265.

"Kriegsökonomien des Dokumentarischen. Zu Schwenks in Fabrikationsfilmen aus dem Ersten Weltkrieg", in: Colpan, Sema; Kerekes, Amália; Mattl, Siegfried; Orosz, Magdolna; Teller, Katalin (Hg.): Kulturmanöver. Das k.u.k. Kriegspressequartier und die Mobilisierung von Wort und Bild. Frankfurt am Main [u.a.]: Peter Lang 2015, S. 283-292.

"Unser täglich Brot"; "Donauspital – SMZ Ost"; "CERN", in: Bachmann, Alejandro (Hg.): Räume in der Zeit. Die Filme von Nikolaus Geyrhalter. Wien: Sonderzahl 2015, S. 184-185, 192-193, 194-195.

Rezension: "Emmanuel Alloa, Francesca Falk (Hg.): Bildökonomie. Haushalten mit Sichtbarkeiten", in: rezens.tfm (2015) 1, 29.06.2015.

"Lieder vom bedrohten Leben: Erbschaften des Schnitts in Werner Hochbaums 'Morgen beginnt das Leben' (1933)", in: Schwarz, Werner Michael; Zechner, Ingo (Hg.): Die helle und die dunkle Seite der Moderne: Festschrift für Siegfried Mattl. Wien: Turia + Kant 2014, S. 318-325.

"Multiplikation der Masken. Aus dem filmischen Nachleben Ödön von Horváths", in: Maske und Kothurn 58 (2014) 1; S. 9-22.

"Pflicht als Kür: Drei Auftragsfilme von Ferry Radax", in: Vogt, Georg; Mörth, Otto; Hirt, Isabella (Hg.): Ferry Radax: Vision, Utopie, Experiment. Wien: Sonderzahl 2014, S. 102–116.

"Werner Hochbaum: un uomo diviso/Werner Hochbaum: A Man Between" (mit Elisabeth Büttner), in: Il Cinema Ritrovato 2014, Festivalkatalog, S. 284-291.

"Verbinden, Formen, Aufbauen: Brückenbauer und die Produktivität des Kinos" (mit Lydia Nsiah und Sema Colpan), in: Zeitgeschichte 41 (2014) 2, S. 102-121.

"Avant-garde and Convention? Two (Advertising) Filmmakers" (mit Lydia Nsiah), in: Felderer, Brigitte; Jahrmann, Margarete (Hg.): Play & Prosume – Schleichende Werbung und Schnelle Avantgarde. Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2013, S. 93-99.

"Claims for Equality, Changes of Use. Workers’ Movements, Film and the Curious Case of 'Salt of the Earth'", in: Mayer, David; Mittag, Jürgen (Hg.): Interventionen. Soziale und kulturelle Entwicklungen durch Arbeiterbewegungen. Leipzig: Akademische Verlagsanstalt 2013, S. 135-148.

"Zuviel machen – Trying too hard" (mit Daniel Eschkötter, Sulgi Lie und Drehli Robnik), in: Ofner, Astrid Johanna; Hurch, Hans (Hg.): Jerry Lewis. Wien: Viennale 2013, S. 89-99.

"Aus Liebe zum Detail. Ein paar Schauplätze einer Filmtheorie der Kontrolle", in: kolik.film (2012) 18, S. 29-34.

"Ökonomie im Bild. Rationalisierung und Kontingenz in Werbe- und Industriefilmen", in: Erker, Linda [u.a.] (Hg.): Update! Perspektiven der Zeitgeschichte. Zeitgeschichtetage 2010. Innsbruck [u.a.]: Studienverlag 2012, S. 381-387.

Rezension: "Herbert Schwaab: Erfahrung des Gewöhnlichen. Stanley Cavells Filmphilosophie als Theorie der Populärkultur", in: rezens.tfm (2012) 1, 21.06.2012.

"Klavier, Radio, Telefon. Performative Spielräume in den Filmen Werner Hochbaums", in: Büttner, Elisabeth; Schätz, Joachim (Hg.): Werner Hochbaum. An den Rändern der Geschichte filmen. Wien: Filmarchiv Austria 2011, S. 265-279.

"Mit den Untoten leben. Sozietäten im Zombie-Invasionsfilm", in: Fürst, Michael; Krautkrämer, Florian; Wiemer, Serjoscha (Hg.): Untot. Zombie Film Theorie. München: Belleville 2011, S. 45-64.

"'People lie, evidence doesn’t.' Ermittlungslogiken in der Forensik-Fernseh-Franchise 'CSI'" (mit Karin Fest), in: Öhner, Vrääth; Engberg-Pedersen, Anders; Huffmaster, Michael; Nordhausen, Eric (Hg.): Das Gericht und seine Instanzen. Zur Bedeutungsverschiebung des Geständnisses im Prozess der Moderne, Wien: Turia + Kant 2011, S. 119-132.

"'Wie machen das die Menschen?' Im Filmlabor der Mensch-Tier-Metamorphosen“, in: kolik.film (2011) 15, S. 35-43.

"Ausweitung der Ampelphasen: Drehen in Wien und Wien als zeitgenössischer Filmschauplatz", in: Dewald, Christian; Loebenstein, Michael; Schwarz, Werner Michael (Hg.): Wien im Film. Stadtbilder aus 100 Jahren. Wien: Czernin 2010, S. 38-43.

"Egalitäre Rechenfehler. Politik und Kulturindustrie in Filmen von Preston Sturges", in: Robnik, Drehli; Hübel, Thomas; Mattl, Siegfried (Hg.): Das Streit-Bild. Jacques Rancière und die Geschichtlichkeit des Films. Wien: Turia + Kant 2010, S. 93-114.

"Roboter im Film. Notizen zu einer gegenseitigen Affinität", in: Kraft, Manuela; Pardey, Andres (Hg.): Roboterträume. Heidelberg: Kehrer 2010, S. 74-89.

Vorträge

2020
11.12.2020 "Kino", Vortrag im Rahmen des Symposiums "Ödön. Ein Lexikon" am Franz-Nabl-Institut für Literaturforschung, Universität Graz, online
3.11.2020 "Zwecke & Zwillinge. Was die Filmwissenschaft aus Lehr- und Wissenschaftsfilmen lernt", Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Methoden der Theater-, Film- und Medienwissenschaft" am tfm, Universität Wien, online
25.1.2020 "Treibgut: Die Ersatzrevolution. Filme des Roten Wien", Einführungsvortrag und Diskussion im Rahmen des Filmprogramms, Österreichisches Filmmuseum, Wien
2019

10.12.2019 "Formen folgen Funktionen. Forschen zu Gebrauchsfilmen", Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Methoden der Theater-, Film- und Medienwissenschaft" am tfm, Universität Wien

26.11.2019 "Die Gegenwart des Roten Wien: Film", Gespräch mit Lydia Mischkulnig und Jan-Hendrik Müller im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Die Gegenwart des Roten Wien" in der Alten Schmiede, Wien

2.10.2019 "Praktiken des Lehr- und Unterrichtsfilms in Österreich. 3x Methoden nach 3 Monaten" (mit Katrin Pilz), Vortrag beim 16. Forschungstag am tfm, Wien

28.9.2019 "'Aus gleichen Teilen Talg und Terpentinöl'. Lehrfilm als Beziehungsarbeit mit Dingen", Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft "Medien-Materialitäten", Köln

21.6.2019 "Ausgelassen sachlich. Gewerbe-Ausstellungs-Filme nach Georg Simmel, 1923-33", Paper und Video-Kompilation im Rahmen der Jahrestagung des Forschungsnetzwerks BTWH "Verdinglichung / Reification", Bale (Kroatien)

8.6.2019 "Avant-garde Mimicry. Mit unbekanntem Ziel (Destination Unknown, 1963)", Vortrag im Rahmen des "Orphan Film Symposium", Österreichisches Filmmuseum, Wien

2018

26.11.2018 "Lametta aus Aktienkursen. Screwball comedy oder: Der Drall des Gesprächs", Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung "Comœdie, Komik, Comedy. Über das Lachen machen und müssen", Universität Wien

28.9.2018 "Scharf stellen: Zu politischen Erziehungsversuchen der Arbeiterfotografie im Roten Wien", Vortrag im Rahmen der German Studies Association Conference, Pittsburgh (USA)

29.6.2018 "Joke’s on you. Educational comedy and the matter of accident prevention", Vortrag im Rahmen der NECS Conference, Amsterdam

15.6.2018 "Kameradschaft und Kriegsmaschine. Vergemeinschaftung aus Not in 'Blutsbrüder'" (mit Vrääth Öhner), Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des Forschungsnetzwerks BTWH "Freundschaft: Instanzen, Institutionen, Ideologien", Universität Tübingen
29.4.2018 "Treibgut: Marshallplan-Filme", Kommentar und Diskussion im Rahmen des Filmprogramms, Österreichisches Filmmuseum, Wien

2017

3.12.2017 "Treibgut: Colin Ross", Filmprogramm und Projektpräsentation (mit Nico de Klerk und Katalin Teller), Österreichisches Filmmuseum, Wien

29.6.2017 "Der Sound des Wochenendes (Walter Ruttmann: 'Weekend')", Podiumsdiskussion im Rahmen der Jahrestagung des Forschungsnetzwerks BTWH "Freizeit / Spare Time", Wien
13.5.2017 "'We can’t legally ask you to lose weight.' Kristen Wiig und komische Melancholie", Vortrag im Rahmen der Tagung "Komische Kritik. Einsätze, Medien und Zeiten von Post-Nine-to-Five-Humor", Kunstuniversität Linz

2.3.2017 "Frugal spectacle, orderly speed: 'Photomontage' advertising films in Vienna, 1936-41", Vortrag im Rahmen des "Screen Advertising Workshop", Sigtuna

2016

16.11.2016 Einführung zum Screening des Films "Die erwachende Sphinx. Mit Colin Ross vom Kap nach Kairo" (1926), im Rahmen der Retrospektive "Deutscher Kolonialismus", Zeughauskino, Berlin

21.6.2016 "'The pedagogue must take the good where he finds it.' Colin Ross’s travelogues and their variants in exhibition", Vortrag im Rahmen des Workshops "Colin Ross: The film materials", Österreichisches Filmmuseum, Wien

8.6.2016 "'Hier gibt’s noch eine deutsche Schule. Hören Sie!' Colin Ross’ Tonfilm im kulturindustriellen Zusammenklang", Vortrag im Rahmen des "Zeitgeschichtetag" 2016, Karl-Franzens-Universität Graz

20.5.2016 "Figuration und Form" (mit Viktoria Metschl), Vortrag im Rahmen des Workshops "Zu tun gedenken, Film denken – mit Elisabeth Büttner", Universität Wien

9.4.2016 "Colin Ross 'mit ohne Sound'" (mit Nico de Klerk und Katalin Teller), Vortrag im Rahmen des "Orphan Film Symposium", Culpepper, Virginia (USA)

30.3.2016 "Branding Colin Ross", Vortrag im Rahmen der "European Social Science and History Conference", Valencia, Spanien

16.1.2016 "Travelogue Form and its Geopolitical Inflections in 'Achtung Australien! Achtung Asien'", Vortrag im Rahmen des Workshops "Welterkundung zwischen den Kriegen: Die Reisefilme des Colin Ross (1885-1945)", Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft, Wien

2015

4.-6.3.2015 "Morgen beginnt das Leben", "Brüder", "Razzia in St. Pauli", Einführungen zu drei Aufführungen der Retrospektive "Werner Hochbaum", Zeughauskino, Berlin

2014

5.7.2014 "Ein Mädchen geht an Land / Una ragazza sbarca", Einführung zur Filmvorführung im Rahmen der Schau "Werner Hochbaum: un uomo diviso", Festival Il Cinema Ritrovato, Bologna

21.6.2014 "Jazzing up the factory: poetics of creation and rhetorics of creativity in industrial film circa 1960", Vortrag im Rahmen der NECS Conference, Mailand

3.6.2014 "Der Tastsinn im Kino. Revisiting 'haptical cinema' on the occasion of its translation into German", Podiumsgespräch mit Antonia Lant im Rahmen der Konferenz "Texture Matters. The Haptical and Optical in Media", Museum für Angewandte Kunst, Wien

31.5.2014 "Grenzverkehr am Fließband. Zur Formenlehre des Fabrikationsfilms", Vortrag im Rahmen des Forschungsateliers "Überschreiten, berühren, umformen. Figuren der Grenze in Theater, Film und Medien" des trinationalen Masters "Medienkulturanalyse", Wien

24.4.2014 "Wohin die Welt sich dreht. Johann A. Hübler-Kahla, Filmproduzent, 1946", Vortrag im Rahmen des Kolloquiums "Atempause. Intellektuelle Nachkriegskonzeptionen 1943-1947", Cluster Geschichte der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, Wien

21.3.2014 "Diesseits des Ambivalenzkalküls: Gesellschaftsdiagnostische Kippbilder im rezenten Horrordrama", Vortrag im Rahmen des Workshops "Horror socii. Horrorfilm & Politik im Bild", IWK – Institut für Wissenschaft und Kunst [u.a.], Wien

2013

6.12.2013 "Produktionsschlachten im Panoramaschwenk. Über Kriegsökonomien des Dokumentarischen", Vortrag im Rahmen der Tagung "Vor den Gedenkjahren. Forschungsdesiderate zum Ersten Weltkrieg in den Kulturwissenschaften", Eötvös-Loránd-Universität, Budapest

25.11.2013 "'What am I gonna do with a fair trial?' 'Barney Miller' und die Institution als Sitcom", Vortrag im Rahmen des Workshops "Sitcom" des Sonderforschungsbereich 626 "Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste", FU Berlin

5.6.2013 "Verhaltenslehren des Fernsehens. Wie die Filme von Albert Brooks & James L. Brooks an Selbsttechniken (ver-)zweifeln", Vortrag im Rahmen des Workshops "The Real Eighties. Amerikanisches Kino 1980-89", Universität Wien

7.3.2013 "The Shape of Work. On the process film as a labour of figuration", Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Play & Prosume. Schleichender Kommerz und schnelle Avantgarde", Kunsthalle Wien Karlsplatz

2012

16.10.2012 "Querschnitt, Durchschnitt, Ausschnitt. Faits divers zur Einführung", Vortrag im Rahmen der Retrospektive "Die Utopie Film. Leben und Kino. 100 Vorschläge", Österreichisches Filmmuseum

14.9.2012 "Claims for Equality, Agents of Modernization. Introductory Notes on 'Salt of the Earth', Workers’ Movements and Film", Vortrag im Rahmen der 48. Linzer Konferenz der ITH "Interventionen: Soziale und kulturelle Entwicklung durch Arbeiterbewegungen", Linz

23.2.2012 "Wimmelbild, U.S.A. Vergesellschaftung im Medium der Kulturindustrie bei Preston Sturges", Vortrag im Rahmen der Retrospektive "Preston Sturges", Österreichisches Filmmuseum, Wien

2011

25.6.2011 "When the plumbers start singing. Employing the 'Sound of Vienna' in 1930s advertising films" (mit Sema Colpan), Vortrag im Rahmen der NECS Conference, London

4.6.2011 "Motorisierte Markenzeichen, amerikanische Schnitte. Zweimal 'G' wie Gebrauchskunst" (mit Karin Fest), Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des Forschungsnetzwerks BTWH "Avantgarde 1923. Diskurse der Zeitschrift G – Material zur elementaren Gestaltung", Universität Tübingen

2010

11.11.2010 "Visualising Industrial Production in Austria: Rudi Mayer’s Industrial Films" (mit Sema Colpan und Lydia Nsiah), Vortrag im Rahmen des Workshops "Filmic Interventions. Advertising, Industry and the Moving Image in German and Austrian Modernity", McGill University, Montreal

3.4.2010 "Die 'große Zahl' und die 'Einmaligkeit des Daseins'. Zur Notwendigkeit des Neuen Menschen in Rudolf Brunngrabers 'Karl und das 20. Jahrhundert'", Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des Forschungsnetzwerks BTWH "Der neue Mensch / The New Man", University of California, Berkeley

2009

27.6.2009 "Holy Mackerels – The Preston Sturges Stock Company as Dissensual Democracy", Vortrag im Rahmen der NECS Conference, Lund

22.5.2009 "'Not in the middle, please! Out in the suburbs!' Inszenierte Gemeinschaft bei Preston Sturges", Vortrag im Rahmen des Workshops "Bildpolitik. Ästhetiken der Differenz", Universität Wien

2008

21.6.2008 "Becoming Audible. Judd Apatow’s Sitcom Poetics", Vortrag im Rahmen der NECS Conference, Budapest

Kino

Joachim Schätz (Vortragende*r)

11 Dez 2020

Aktivität: VorträgeVortragScience to Science


Zwecke & Zwillinge

Joachim Schätz (Vortragende*r)

3 Nov 2020

Aktivität: VorträgeVortragScience to Science


Treibgut: Die Ersatzrevolution

Joachim Schätz (Vortragende*r)

25 Jan 2020

Aktivität: VorträgeVortragScience to Public


Formen folgen Funktionen. Forschen zu Gebrauchsfilmen

Joachim Schätz (Vortragende*r)

10 Dez 2019

Aktivität: VorträgeVortragScience to Science


Die Gegenwart des Roten Wien: Film

Joachim Schätz (Vortragende*r), Jan-Hendrik Müller (Vortragende*r) & Lydia Mischkulnig (Vortragende*r)

26 Nov 2019

Aktivität: VorträgeVortragScience to Public


Praktiken des Lehr- und Unterrichtsfilms in Österreich. 3x Methoden nach 3 Monaten

Joachim Schätz (Vortragende*r) & Katrin Pilz (Vortragende*r)

2 Okt 2019

Aktivität: VorträgeVortragScience to Science


"Aus gleichen Teilen Talg und Terpentinöl". Lehrfilm als Beziehungsarbeit mit Dingen

Joachim Schätz (Vortragende*r)

28 Sep 2019

Aktivität: VorträgeVortragScience to Science


Ausgelassen sachlich. Gewerbe-Ausstellungs-Filme nach Georg Simmel, 1923-33

Joachim Schätz (Vortragende*r)

21 Jun 2019

Aktivität: VorträgeVortragScience to Science


Avant-garde Mimicry. Mit unbekanntem Ziel (Destination Unknown, 1963)

Joachim Schätz (Vortragende*r)

8 Jun 2019

Aktivität: VorträgeVortragScience to Science


Treibgut: Colin Ross

Joachim Schätz (Vortragende*r), Katalin Teller (Vortragende*r) & Nico de Klerk (Vortragende*r)

3 Dez 2017

Aktivität: VorträgeVortragScience to Public


„We can’t legally ask you to lose weight.“ Kristen Wiig und komische Melancholie

Joachim Schätz (Vortragende*r)

13 Mai 2017

Aktivität: VorträgeVortragScience to Science


Frugal spectacle, orderly speed: „Photomontage“ advertising films in Vienna, 1936–41

Joachim Schätz (Vortragende*r)

3 Mär 2017

Aktivität: VorträgeVortragScience to Science



Grenzverkehr am Fließband. Zur Formenlehre des Fabrikationsfilms

Joachim Schätz (Vortragende*r)

31 Mai 2014

Aktivität: VorträgeVortragAndere


Wohin die Welt sich dreht. Johann A. Hübler-Kahla, Filmproduzent, 1946

Joachim Schätz (Vortragende*r)

24 Apr 2014

Aktivität: VorträgeVortragAndere



Produktionsschlachten im Panoramaschwenk. Über Kriegsökonomien des Dokumentarischen

Joachim Schätz (Vortragende*r)

6 Dez 2013

Aktivität: VorträgeVortragAndere


"What am I gonna do with a fair trial?" Barney Miller und die Institution als Sitcom

Joachim Schätz (Invited speaker)

25 Nov 2013

Aktivität: VorträgeVortragAndere



The Shape of Work. On the process film as a labour of figuration

Joachim Schätz (Vortragende*r)

7 Mär 2013

Aktivität: VorträgeVortragAndere


Querschnitt, Durchschnitt, Ausschnitt. Faits divers zur Einführung

Joachim Schätz (Vortragende*r)

16 Okt 2012

Aktivität: VorträgeVortragAndere



Wimmelbild, U.S.A. Vergesellschaftung im Medium der Kulturindustrie bei Preston Sturges

Joachim Schätz (Vortragende*r)

23 Feb 2012

Aktivität: VorträgeVortragAndere


When the plumbers start singing. Employing the "Sound of Vienna" in 1930s advertising films

Joachim Schätz (Vortragende*r)

25 Jun 2011

Aktivität: VorträgeVortragAndere


Motorisierte Markenzeichen, amerikanische Schnitte. Zweimal ,G‘ wie Gebrauchskunst

Joachim Schätz (Vortragende*r)

4 Jun 2011

Aktivität: VorträgeVortragAndere


Visualising Industrial Production in Austria: Rudi Mayer’s Industrial Films

Joachim Schätz (Vortragende*r)

11 Nov 2010

Aktivität: VorträgeVortragAndere


Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft

Althanstraße 14 (UZA II)
1090 Wien
Zimmer: 2H458

T: +43-1-4277-44331
F: +43-1-4277-844331

joachim.schaetz@univie.ac.at