Logo der Universität Wien

Anton Fuxjäger: Curriculum Vitae

  • 28.4.1968: Geburt in Linz, Oberösterreich; Eltern: Anton J. und Elisabeth Fuxjäger

Ausbildung

Berufliche Tätigkeiten

  • 1991: Lektoratsassistenz bei der Verlegergemeinschaft Neues Schulbuch
  • 1989-1991: Tutorentätigkeit am Institut für Theaterwissenschaft
  • seit 1991: Angestellt am Institut für Theaterwissenschaft bzw. Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien
Tätigkeiten und Funktionen am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien
Technische Administration
  • 1989-1993: organisatorische und technische Betreuung des Videostudios des Instituts, Einschulung und Betreuung der Studenten bei der Arbeit im Videostudio, Aufrüstung des Studios
  • 1991-2004: EDV-Verantwortlicher des Instituts: Auswahl, Einkauf, Wartung und Betreuung der gesamten am Institut genutzten Computer-Hard- und Software
  • Ko-Konzeption und (bis 1999) Betreuung der WWW-Homepage des Instituts, Mitarbeit an der Neukonzeption der Homepage 2005
  • Mitarbeit an der Konzeption diverser am Institut eingesetzter Datenbanken (Adressverwaltung, LV-Verwaltung, Diplomanden u. Dissertantenkartei)
  • Mitarbeit bei der Planung der AV-Ausstattung von zwei Hörsälen des Instituts
Sammlungsleitung
  • 1994-2001: Leiter der Diathek, Erstellung einer mediographischen Datenbank, Supervision der Dateneingabe, Erneuerung und Ergänzung des Gerätebestands; nach 2001: Mitarbeit an der Neukonzeption der mediographischen Datenbank.

  • 1994-2002: Leitung der Audiothek des Instituts: Konzeption und Erstellung einer mediographischen Datenbank (gemeinsam mit Ronald Portner), Supervision der Dateneingabe, Erneuerung und Ergänzung des Gerätebestands, Herausgabe einer Online-Bestandsliste (2002, gemeinsam mit Markus Zachbauer).
  • Seit 1994: Leitung der wissenschaftlichen Videothek des Instituts: Modernisierung der computergestützten Katalogisierung der Videothek (Entwicklung von VIVIT II), laufende Überarbeitungen und Ergänzungen von VIVIT II, Supervision der Katalogisierung, Einschulung und Betreuung der in der Videothek arbeitenden Tutoren und Studienassistenten; Auswahl, Einkauf, Wartung und Betreuung der in der Videothek benutzten Hard- und Software; ständige Aktualisierung des Sammlungsprofils; Videoeinkauf und -aufzeichnung.
Kongreßorganisation
  • Konzeption und Organisation der internationalen film- und medienwissenschaftlichen Fachtagung Falsche Fährten: Von Täuschungen und Enttäuschungen in Film und Fernsehen, Wien, Universitätscampus, AAKH, 4. - 6. Mai 2006 (gemeinsam mit Mag. Patric Blaser, Dr. Andrea B. Braidt, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft und Dr. Brigitte Mayr, Synema; insgesamt 29 Vorträge von Film- und Medienwissenschaftlern aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Niederlande).
  • Organisation und Durchführung der zweiten Konferenz Perspectives and Challenges for Cinema and Media Studies des European Network for Cinema and Media Studies (necs) vom 21.-23.Juni 2007 am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft und im Österreichisches Filmmuseum; mit 85 Vorträgen von Film- und Medienwissenschaftlern aus 22 Ländern (gemeinsam mit Andrea B. Braidt und Patric Blaser, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft und Brigitte Mayr, Synema).
Gremienarbeit
  • 1998/99 Ersatzmitglied der Mittelbaukurie des Fakultätskollegiums.

  • 1998/99 Teilnahme an den GRUWI-Foren am 17.1.1998, 23.11.1998 u. 25.11.1999.

  • 2000-2002 Ersatzmitglied des Fakultätsausschusses für Revisions-, Kontroll, und Steuerungsfragen.

  • 2000-2002 Mitglied der Studienkommission Theaterwissenschaft, Mitverfasser des neuen Studienplans nach UniStG.

  • 2002 Mitglied der Habilitationskommission für Dr. Rainer Köppl.

  • 2005-2007 Mittelbauvertreter in der Institutskonferenz

  • 2006-2007 Mitglied der Curricular-Arbeitsgruppe zur Ausarbeitung eines Bachelorstudiums "Theater-, Film- und Medienwissenschaft"2008 Ersatzmitglied der Berufungskommission "Theater- und Medienkulturen der Neuzeit"

  • seit 2008 Mitglied der Institutskonferenz

Lehre
  • 1990 - 1995: Mitarbeit bei medienwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen von Rainer Köppl

Forschung
  • 2007-2009 Researcher beim Forschungsprojekt "Digital Formalism: The Vienna Vertov Collection", finanziert vom WWTF (Leitung: Andrea B. Braidt, Klemens Gruber; Projektpartner: Universität Wien (TFM), Technische Universität Wien (Interactive Media Systems Group), Österreichisches Filmmuseum)
Jurorentätigkeit

Schrift:

tfm
Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Universität Wien

UZA II-Rotunde
Althanstraße 14
1090 Wien

T: +43-1-4277-48401
F: +43-1-4277-848401
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0